Starfish with Kevin Phu Quoc Vietnam

Phu Quoc – Die noch einsame Insel von Vietnam

Die vietnamesische Insel Phu Quoc, welche mit ihren weissen Stränden und warmen Wasser des Indischen Ozeans lockt, ist nur rund 2 Stunden von Hanoi mit dem Flugzeug entfernt und bot uns nach 3 wöchiger Reise durch den Dschungel, der kalten Höhlen Flüsse und einem etwas kühlen Hanoi Sonne und Erholung an. Es waren Strandferien geplant.

Viele Wege führen nach Phu Quoc

Die Insel ist mit ihrem internationalen Flughafen gut erschlossen. Mehrere Airlines fliegen täglich von verschiedenen vietnamesischen Städten aber auch aus dem Ausland dorthin. Wir sind mit Vietjet von Hanoi geflogen. Wer möchte, kann auch mit der Fähre vom Festland auf die Insel kommen – sicher eine gute Möglichkeit für alle, die mit einem Motorrad unterwegs sind. Wie auch schon auf dem Festland, ist auch hier das Motorrad das beliebteste Fortbewegungsmittel, welches man überall auf der Insel mieten kann. Auch wir haben uns wieder für die Woche eines gemietet, wodurch es uns aber schwer gefallen ist, einfach am Hotel Strand zu liegen.

Kevin Kyburz sleep at the hammock Phu Quoc Vietnam

Phu Quoc erkunden

Da sich unser Hotel ziemlich genau in der Mitte der Insel befand, haben wir drei Gebiete festgelegt, um die ganze Insel erkunden zu können. Alle Seiten sind etwa in einer Stunde erreichbar, jedoch sollte man genügend Zeit einplanen, da die Strassen oft nur aus Sand und Löchern bestehen, was die Fahrt nicht einfach macht. Man sollte unbedingt eine Sonnenbrille und einen Schal gegen den Staub mitnehmen. Es empfiehlt sich, vor Anbruch der Dunkelheit zurück ins Hotel zu fahren, da die Strassen schlecht bis gar nicht beleuchtet sind und man dank dem Staub und der schlechten Sicht mit der Sonnenbrille nur langsam vorankommt. Bei so einem Tagesausflug ist es zudem wichtig, genügend Wasser und Sonnencreme mitzunehmen, da während der Fahrt die Sonne sehr schnell die nicht bedeckten Körperteile angreift und man nicht überall einen Shop für Getränke findet.

Sunset at the Mango Resort Restaurant Phu Quoc Vietnam

Der Nordwesten Phu Quoc`s

Unsere erste Tour hat uns in den Nordwesten von Phu Quoc geführt. Richtige Strassen gibt es hier nur auf den Hauptstrassen, wer einer der praktisch leeren Strände sehen möchte, muss auf Sand weiterfahren, was nicht ganz so einfach ist. Einen kurzen Lunchstop haben wir im Bamboo Cottages gemacht, bevor es weiter in das neue Tourismus Center von Phu Quoc geht.

Vinpearl Land – Die Touristenstadt auf der Insel

Es war einmal ein Vietnamese (wenigstens ein Einheimischer) der sich wohl dachte: Wie bekomme ich noch mehr Touristen auf diese Insel? Am Ende baute er bzw. baut er immer noch eine Stadt mit einem Freizeitpark und einer Safari-Anlage welche schon nur bei der Fahrt durch die Allee an Jurassic Park erinnert. Gemäss Webseite hat schon nur der Safari Park eine Grösse von ungefähr 380 Hektar, wofür dann jede Menge Wald abgeholzt wird, damit der Safari-Park Platz hat und für die Autostrasse, durch welche man dann gut 20 min durchfahrt. Auf der anderen Seite des Safari-Parks findet sich dann der Freizeitpark, welcher neben Kino, Wasserrutschen und vielem mehr noch Shoppingcenter, ein Märchenschloss, Wohnungen, Hotels und Restaurants beinhaltet. Wem das nicht reicht, der findet noch eine Golf-Anlage daneben. Etwas Positives hat es, es gibt gleich noch ein modernes neues Krankenhaus um die Ecke, welches auch vom gleichen Vietnamesen gebaut wurde.
Aber nicht nur, es wird viel gebaut, denn auch auf dem Rest der Insel entstehen zur Zeit Hotel-Resort`s am Laufmeter. Bei unserer Insel-Erkundungstour sind wir teilweise auf neuen Strassen gut 40 Minuten an einer Resort Baustelle nach der anderen entlanggefahren.

Daria Muehlerhaler take a photo from the Sunset Phu Quoc Vietnam Starfish Phu Quoc Vietnam

Bekannte Schaukelbilder im Süden.

Den zweiten Tag wollten wir im Süden verbringen, wo ein sehr bekannter Strand ist. Sao Beach, steht wohl in jedem Reiseführer als schöner Strand geschrieben, doch leider waren wir vor Ort sehr enttäuscht. Durch den Schmutz den es vor Ort hatte, war dies der einzige Strand auf der Insel, an welchem wir nicht baden waren. Trotz dem sehr touristischen Restaurants, welche einen sehr schlechten Service anbieten, ist der Strand und das Wasser eine Müllhalde von Plastiksäcken, Flip-Flops, Besteck, Flaschen und anderen Sachen. Leider schaut hier keiner auf die Umwelt. Doch wegen dem Müll und eigentlich wegen dem Baden kommt keiner dort hin, denn wer auf Instagram schaut, findet genügend Bilder, wo der Strand schön sauber ist, das Wasser eine tolle Farbe hat und die Besucher gemütlich auf einer Schaukel sitzen.
Nach dem Erlebnis sind wir relativ schnell weiter Richtung Westen gefahren, an den oberen Teil vom Long Beach, wo es einige menschenleere Buchten gab. Nachdem wir uns im Wasser erholen konnten, ging es für uns wieder zurück ins Hotel und später in unser Lieblingsrestaurant das Mango Bay Resort wo ein kühles Bier auf uns wartete.

Kevin Kyburz Swing Phu Quoc Vietnam Sunset at Mango Resorts Phu Quoc Vietnam

Die Seesterne im Norden

Eigentlich haben wir nur aus einem Grund die ganze Insel erkundet – ich habe auf Instagram Bilder gesehen, wo Seesterne am Strand und im Wasser von Phu Quoc zu sehen sind. Da ich so einen endlich mal lebendig und in der Natur sehen wollte, haben wir uns aufgemacht diesen Strand zu finden. Auf der Insel reden die Einheimischen nicht gerne darüber, wo es diese zu finden gibt. Am Long Beach gibt es für Touristen eine Möglichkeit für Geld diese anzufassen, zu fotografieren und zu kaufen, doch das wollte ich nicht, weshalb wir weitersuchten und dann unser Glück im Norden fanden. Neben komplett sauberen und leeren Stränden, finden sich dort hunderte von Seesternen und Seeigel welche dort im flachen Wasser oder am Strand liegen. Wer den Mut und Geduld hat, mit seinem Motorrad durch sehr hügeliges, sandiges und mühsames Gelände zu fahren, wird mit einer Aussicht und einem tollen Erlebnis belohnt. An dieser Stelle werde ich aber nicht genau verraten, wo dieser Strand zu finden ist, da er weiterhin leer und sauber bleiben soll 🙂

Seastar at Phu Quoc Vietnam Fischer boats Phu Quoc Vietnam

Für uns war es ein gelungener Abschluss unserer Erkundungstour durch Phu Quoc und der Suche nach den Seesternen.

Der Strand in der Mitte

Für die Zeit welche wir nicht gerade am Erkunden der Insel waren, haben wir viel Zeit an unserem Strand in der Nähe vom Elwood Resort verbracht. Das Hotel hat hierfür einen kleinen Golfwagen, der einen zum Strand bringt und auch wieder abholt. Vor Ort hat es 3-4 Hotels, welche Bars haben und schauen, dass der Strand immer sauber bleibt. Auch von hier sind es nur wenige Gehminuten bis zum Mango Bay Resort, wo es natürlich auch noch ein paar andere super Streetfood Gelegenheiten für ein tolles Abendessen gibt.

Kevin at the Swing Phu Quoc Vietnam

Wie hat euch der Beitrag gefallen? Schreibt eure Meinung doch in die Kommentare und folgt uns auch gleich auf Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest. So verpasst ihr nie wieder etwas von uns!

Diese Beiträge könnten dich auch Interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort