Der Begriff Tag bezeichnet im Bergbau nicht wie im sonstigen Sprachgebrauch eine Zeiteinheit, sondern die dem Licht ausgesetzte Erdoberfläche. Tag ist somit eigentlich eine Abkürzung für Tageslicht in der Beziehung auf die dem Licht des Tages freigelegte Oberfläche, nämlich die lichtexponierten Abbauflächen, wenn im Tagebau oberflächennahe Bodenschätze zu gewinnen versucht wird.