corsica-holidays-with-friends-in-an-airbnb-with-pool

Korsika mit Freunden entdecken

Einmal jährlich packe ich mit Freunden die Reisetaschen und gehe auf ein Abenteuer.

Die Tradition  verlangt, dass keiner von uns bereits an diesem ausgesuchtem Ort gewesen ist. Es handelt sich immer um ein verlängertes Wochenende, also sollte die Reise innerhalb von Europa stattfinden. Die Entscheidung ist nicht einfach, denn mit jedem Jahr schrumpfen die Auswahlmöglichkeiten. Doch für Korsika liessen wir uns sofort begeistern.

Reisevorbereitung

Der logistische Aufwand ist nicht zu unterschätzen, wenn mehrere Kollegen zusammen verreisen.

Nachdem mit allen Beteiligten ein passender Zeitraum festgelegt wurde, geht es drum einen Flug zu buchen. Es stellte sich heraus, dass die Verbindungen aus der Schweiz nach Korsika nicht so vielfältig sind, wie wir uns gewünscht hätten. Schlussendlich haben wir einen Easyjet Flug von Genf nach Ajaccio gebucht. Eine Airbnb Villa hat sich schnell finden lassen, auch wenn die Verfügbarkeit nicht exakt auf die Flugdaten passten, weshalb wir die erste Nacht in Bonifazio verbrachten, welches in ein paar Stunden mit dem Mietauto erreichbar war.

Bonifazio im Süden von Korsika

Die malerische Kleinstadt besteht aus zwei Teilen – einer Bucht mit riesigen Yachten und Ausflugsbooten und einer Burg mit endlosen Gässchen – die Hauptattraktion der Touristen. Vor Ort kann man zum Beispiel die steile Treppe von Aragon ab und wieder aufsteigen oder einfach den Ausblick auf das naheliegende Sardinien geniessen. Restaurants gibt es eine Menge, wobei wir die Erfahrung gemacht haben, dass an den tollsten Orten eine Gruppe doch im Voraus reservieren sollte während die Tische für zwei auch spontan auffindbar waren. Auf der Speisenkarte sind hauptsächlich Fisch und Meeresfrüchte zu finden. Die Moules Frites haben wir in einem Hafenrestaurant bekommen, sehr fein.

Bonifazio hat man schnell gesehen, doch die umliegende Gegend ist wunderschön zum Erkunden und insbesondere zum Baden. Es gibt nämlich eine Menge Buchten und Lagunen in türkisblauen Farbe, mit lauwarmen Wasser und Sandstränden aber auch jede menge Besucher. Wer menschenleere Postkartenmotive sucht, sollte sehr früh am Morgen vor Ort sein.

corsica-bonifacio-view-from-citadel corsica-bonifacio-shop-sweets

corsica-bonifacio-old-town-citadel-street

corsica-bonifacio-breakfast-coffee

corsica-bonifacio-hotel-view-harbor

Unser Airbnb nördlich von Ajaccio

Wie man Ajaccio richtig ausspricht, sind wir uns immer noch nicht einig geworden. Kein Wunder, denn Korsika gehört zur Frankreich, liegt aber sehr nah an Italien, was sie auch stark sprachlich und kulturell beeinflusst hat. Ausserdem gibt es ja noch die Korsikanische Sprache, welche von den Einheimischen gefördert wird. Oft sieht man übermalte Strassenschilder, auf welchen die Städte und Richtungen auf Korsikanisch geschrieben sind.

Wir haben ein schönes Airbnb im Golf von Liscia gefunden, mit einem Aussenpool und atemberaubenden Ausblick auf das Meer. Der Zufahrtsweg war recht abenteuerlich und ohne genauer Beschreibung unserer Hosts nicht zu meistern. Es war perfekt um sich zu entspannen und die Alltagshektik hinter sich zu lassen. Es gab einen grossen Tisch auf der Terrasse und einen Grill, so haben wir oft alle zusammen gekocht und das Abendessen bei untergehender Sonne draussen genossen. Die Lebensmittel haben wir in einem Supermarket und auch in kleinen Läden im Dorf gekauft.

corsica-holidays-infinity-pool-friends

corsica-holidays-pool-party-friends

corsica-airbnb-pool-holidays-drinks

Was sich allerdings als eine Fehlüberlegung herausstellte, war die entfernte Lage zum Strand. Wir haben uns auf die wilden Buchten gefreut, doch die gesamte Uferlinie war von den anderen Häusern gesperrt. Die am Wasser liegenden Villas mit üppigen Gärten haben keinen Durchgang gelassen, und so mussten wir immer zum offiziellen Stadtstrand fahren. In Nachhinein würde ich sicher nach einem Airbnb mit Wasserzugang Ausschau halten.

Der Stadtstrand ist relativ gross und es ist nicht schwierig, einen Platz zu finden. Doch gibt es dort keinen Schatten – ein Sonnenschirm ist sehr empfehlenswert. Am Strand kann man nicht nur rumliegen, sondern Wasserscouter, Ruderboote ausleihen, Segelschifftours machen und auch tauchen. Eine Basis, welche uns einen guten Eindruck gemacht hat, heisst Nautica Loisirs Plongee.

Einmal schick essen gehen durfte trotz traumhafter Hausterrasse nicht fehlen. Direkt unterhalb des Airbnbs lag das Strandrestaurant Castel d’Orcino, welches sehr leckeres Essen servierte. Die Korsikanischen Spezialitäten wie die Fischsuppe waren auf der Karte auch zu finden.

corsica-holidays-food-vegetables-bbq corsica-holidays-friends-sunset-bbq

corsica-holidays-food-vine-good-times

 

Wandern in Korsika

Korsika ist nicht nur ein Badeparadies, sondern auch ein Wanderland und sogar Schifffahren gibt es dort! An einem wunderschönen Tag haben wir einen Ausflug ins Val d’Ese gemacht, und waren bei weitem nicht die Einzigen, welche die wunderschöne Landschaft erkundigten. Es war aber schon etwas komisch die Ski-Gondeln zu sehen, denn vom Strand war es nicht sehr weit. Das Klima ist dort aber wesentlich kühler und auch im Sommer ist eine leichte Jacke empfehlenswert. Wir haben unser Picknick auf einem Felsen mit Blick über die Berge und das Tal gegessen, bevor es zurück in die Wärme ging.

 

Autofahren in Korsika

An dieser Stelle möchte ich unbedingt erwähnen, dass ich keinem anderen Land so viel Mühe mit Autofahren hatte wie hier. Die Strassen von Korsika sind sehr kurvig, und auch beim langsamen, vorsichtigen Fahren war mir dauernd schlecht. Vielleicht lag es daran, dass die abenteuerlichen Busfahrten von Peru noch nicht lang zurücklagen, aber das Autofahren quer durch die Insel würde ich nächstes Mal meiden. Leider ist dies die beste und oft einzige Möglichkeit zur Fortbewegung und Entdeckung der schönen Orte.

corsica-beach-holidays

corsica-night-sky-stars-holidays

Eine geheime Bucht zum Baden

Eine Bucht in der Nähe von Ancone haben wir per Zufall doch noch gefunden! Der Pfad war recht gut versteckt und wir haben ihn nur bemerkt, weil ein anderes Auto dort stand. Nach zwei Minuten dem Pfand entlang, haben wir eine wunderschöne Bucht erreicht – perfekt zum Baden und kleine Muscheln suchen. Hier würde sich auch eine Tauchermaske nützlich machen. Damit auch ihr die Bucht besuchen könnt, haben wir ihr einen Namen gegeben und den Ort markiert. Auf Instagram ist sie mit Hashtag #vidiabay und vor Ort auch mit dem Geotag Vidia Bay zu finden.

corsica-vidia-bay-holidays-secret-beach corsica-holidays-best-airbnb-view

Wie hat euch der Beitrag gefallen? Schreibt eure Meinung doch in die Kommentare und folgt uns auch gleich auf Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest. So verpasst ihr nie wieder etwas von uns!

Diese Beiträge könnten dich auch Interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort