trackr-bravo-gps

Dank dem TrackR GPS Sender den Koffer nicht mehr verlieren.

Wer schon mal einen Koffer verloren hat, weil er am Flughafen vom Band geflogen ist oder an einen falschen Flughafen befördert wurde, hat immer etwas Angst, es könnte wieder passieren. Für unsere Reise nach Peru und Bolivien, bei welcher ich meine Drohne mitgenommen habe, wollte ich nichts dem Zufall überlassen und habe mir GPS Sender gekauft, welche man ganz einfach im Koffer, an der Kamera oder im Rucksack montieren kann. TrackR wie die Sender heissen, waren vor einigen Monaten noch auf Indigogo zu finden, nun sind sie für rund 30$ pro Stück auf dem freien Markt.

TrackR GPS – Funktionen

Mit nur einem Durchmesser von 31 mm und einer Dicke von 3,5 mm ist der TrackR sehr klein und passt in jede Tasche. Dank seiner Öse kann er an jeden Schlüsselbund oder an die Kamera befestigt werden.

Die Batterie hält bis zu einem Jahr und der Lautsprecher im Gerät erreicht eine Lautstärke von bis zu 85 dB. Das Gerät wird per Bluetooth mit eurem Smartphone verbunden. Sucht ihr dann den Gegenstand, an dem der TrackR steckt, könnt dank der App ein Signal auslösen oder auf einer Karte sehen wo sich das gesuchte Objekt befindet.

Ohne Bluetooth kein Standort

Das eigentliche Problem ist leider die Bluetooth Verbindung, welche benötigt wird um das GPS Signal auch auf der Karte zu sehen. Bei meinem Versuch, im Flugzeug vor dem Start noch rasch zu checken ob auch alle Koffer und mein Drohnenrucksack mit uns nach Peru fliegen, reichte die Bluetooth Verbindung leider nur um meinen Koffer und die Drohne zu finden, aber nicht den Koffer von Daria. Wenn also der Koffer in Zürich liegt, ich aber in Peru bin, wird mir die App leider kein Ergebnis zeigen, weshalb der TrackR für mich keine Lösung mehr sein wird.

Die Macht der Community soll helfen

Da der TrackR also nicht genügend Reichweite hat, damit ich meinen Gegenstand egal wo auf der Welt finde, wurde ein System eingebaut, welches mich alarmiert, sobald sich ein anderer Mensch mit der TrackR App und eingeschaltetem Bluetooth in der Nähe des Gegenstandes befindet. Bis vor ein paar Monaten waren dies noch nicht viele, doch die Community wächst, was man anhand dieser Karte sehen kann.

Fazit

Da ich gerne mal Crowdfunding Kampagnen unterstütze, bin ich mit dieser Kampagne sehr zufrieden. Der Service und der TrackR funktionieren einwandfrei. Wenn ich aber einen Wunsch äussern dürfte, wäre dies ein Tracker welcher ohne aktive Bluetooth Verbindung funktionieren würde und mir solange es einen GPS Signal gibt, mitteilt wo er sich befindet, bzw. mir seinen letzten Standort sendet, welchen er hatte bevor es kein GPS Signal mehr gab.

Wer Zuhause gerne mal seinen Hausschlüssel suchen muss, dem kann ich diesen TrackR wärmstens empfehlen, denn sein Piep Signal, ausgelöst vom Smartphone funktioniert einwandfrei und hat selbst mir mal bei der Suche nach einer GoPro im Schrank geholfen.

 

Update:

Dank einem aufmersamen Leser wurde ich darauf hingewiesen, dass der TrackR selber eigentlich gar kein GPS Sender eingebaut hat, er einfach nur mit Bluetooth die verbindung zum Smartphone herstellt und und somit diese GPS Daten verwendet. Mit dem crowdGPS erwartet der Hersteller also, dass alle TrackR Nutzer ihr Bluetooth immer aktiviert haben und somit jederzeit jemand den aktuellen Standort des Gegenstandes aktualisiert.

Wie hat euch der Beitrag gefallen? Schreibt eure Meinung doch in die Kommentare und folgt uns auch gleich auf Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest. So verpasst ihr nie wieder etwas von uns!

Diese Beiträge könnten dich auch Interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort